Berichten zufolge ist der anfängliche Pokémon Go Hype vorbei. Der Pokemon Go Umsatz steigt weiterhin auf zwei Millionen Dollar. Auch Deutschland trägt seinen teil dazu bei, denn wir liegen auf Platz 3 der Store-Käufe in Pokémon Go.

Pokemon Go Umsatz steigt trotz sinkender Spieler

Pokémon Go ging im Sommer 2016 online und hat mit diesem Spiel eine regelrechte Historie losgetreten. Jeder zweite hat die App geladen und wo man nur hinsah, kamen einem Menschen entgegen, die krampfhaft auf Ihr Handy starrten. Sie übersahen Ampeln, sammelten sich zu hunderten an verschiedensten Plätzen und immer wieder schön zu erkennen, war die gewisse Handhaltung bzw. Geste. Nämlich genau die, wo der Spieler versucht auf seiner Jagd ein virtuelles Pokémon zu fangen. Das Pokémon Go Fieber war losgetreten und von fast keinem Handy mehr wegzudenken.

Leider ist genau dieses Fieber mittlerweile vielfach erblasst und auch die Menschenansammlungen sind nicht mehr vertreten. Da kann man nur von Glück sprechen, dass es dennoch die absoluten Pokémon Go Fans gibt und sie ihrer Leidenschaft treu bleiben.

Genau diese Fans sind es, die dem Entwickler Niantic noch unglaubliche Summen an US-Dollar verschaffen. Kenntnis erlangt man hierüber von dem Unternehmen Sensor Tower. Sie haben Analysen erstellt, die genau dies belegen. Der Pokemon Go Umsatz liegt immer noch bei ca. zwei Millionen US-Dollar pro Tag.

Analysen zufolge, hat Pokémon Go seit ihrem Start ca. 1,8 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Das nur dadurch, dass die eingefleischten Fans viel Geld ausgeben. Man beachte: Deutsche Spieler machen davon gerade mal 5% aus und haben Berichten zufolge, einen Gesamtumsatz von ca. 96 Millionen US-Dollar eingespielt. Damit steigen sie nur auf die unterste Stufe des Treppchens. Auf die Gewinnerstufen haben es die USA mit ca. 607 Millionen US-Dollar und China mit 500 Millionen US-Dollar geschafft. Den Pokemon Go Umsatz erwirtschaftet Niantic mit Ca. 58% über den Google Play Store und mit 44% über den Apple App Store.

Pokemon Go nicht vom Markt wegzudenken

Das Unternehmen Niantic sollte demnach noch eine lange erfolgreiche Zukunft genießen. Das lässt im Gegenzug aber auch auf viele weitere neue Inhalte hoffen. Wir gehen davon aus das Pokémon Go noch lange auf dem Markt vertreten sein wird. Pokémon Go ist bis heute in über 21 Ländern unter den Top 10 der beliebtesten Apps. Niantic ist zudem stetig bestrebt, neue Events zu veranstalten, sowie neue Pokémon freizugeben. Dabei werden auch immer wieder neue Funktionen entwickeln wie zuletzt das hinzufügen von Freunden oder die Möglichkeit Pokémon zu tauschen. Niantic macht das um das Spiel auch zukünftig interessant zu gestalten und wer weiß, vielleicht erleben wir noch einen neuen großartigen Hype um Pokémon Go.