Pokemon_alle_gefangen Wie wir ja schon mal erwähnt haben, ist New York mit dem Central Park, quasi etwas wie das Hauptquartier von Pokémon GO. Jetzt hat es auch der erste New Yorker geschafft, alle bisher fangbaren Pokémon zu fangen. Und dabei ist er gerade einmal 151 KM gegangen. Hier kommt es ihm natürlich sehr gelegen, dass den Central Park übersät von Pokéstops ist, bei dem jeder durchgehend ein aktiviertes Lockmodul besitzt. Da wird man wirklich nur von Server Problemen vom Fangen abgehalten, da dort pausenlos neue Pokémon erscheinen.

Um dieses Ziel zu erreichen, musste er 4.269 Pokémon fangen und 303 Eier ausbrüten. Inzwischen hat der Spieler auch Level 31 erreicht. Dafür hat er wohl angeblich die letzten Wochen mind. 50 Stunden in die Jagd investiert. Die Story vom User ftb_hodor könnt ihr euch dabei auf Reddit durchlesen. Da könnt ihr auch den Pokédex des Spielers mit 142 gefangen wie gesehenen Pokémon sehen.

Bei den fehlenden Pokémon handelt es sich um Porenta, Kangama, Pantimos, Ditto, Arktos, Zapdos, Lavados, Mewtu und Mew. Wenn die Gerüchte aber stimmten, wurden schon einige Pantimos in Europa gefangen. Das würde natürlich bedeuten, dass er nicht weltweit alle Pokémon hat. Aber trotzdem ist das eine großartige Leistung. Wir sind gespannt wann die ersten legendären Pokémon eingefangen werden. Es ist sehr wahrscheinlich das diese für spezielle Welt-Events aufgespart werden.