Update 27.06.2017: Das Mindestlevel wurde nun auf Level 20 herabgesenkt
Die neuen Arenen sind in Pokémon Go fertiggestellt und bringen viele Neuerungen mit sich. Ab Level 20 können die Spieler, gemeinsam mit anderen Trainern gegen Pokémon-Raid-Bosse antreten. Ab sofort verdient man pro Stunde Goldmützen und die eingestellten Pokémon verlieren mit der Zeit an Motivation und werden dadurch schwächer.

Die neuen Raids

Bei einem Raid können Spieler mit anderen Pokémon-Trainern mächtige Boss-Kämpfe absolvieren und dafür besondere Belohnungen erhalten. Im Netz sind die Meinungen darüber aber sehr geteilt und nicht alle finden das neue Arena System gelungen.

Zu Beginn durften nur Spieler der Stufe 35 und höher, an diesen Raids teilnehmen. Über Nacht hat Niantic die Mindeststufe dann aber nach und nach herabgesenkt. Zuerst wurde die Mindeststufe auf 31, dann auf 28, 25 und zu guter letzt auf 20 herabgesenkt.

Nur noch 50 Münzen pro Tag

Auch das Münz-System wurde von Niantic nach der Einführung direkt wieder geändert. Anfang konnte man nur eine Münze pro Stunde verdienen. Nach der kurzfristigen Änderung wurde das auf alle zehn Minuten geändert. So haben auch Einsteiger und Gelegenheitsspieler die Möglichkeit einige Münzen zu ergattern. Vor dem Update konnten Pokémon Trainer noch 100 Münzen am Tag gewinnen. Nach dem großen Update wurde das Tageslimit aber auf 50 Münzen herabgesetzt.

Motivationssystem

Neueingeführt wurde dann noch das Motivationssystem für Pokémon die eine Arena verteidigen. Die Pokémon die eingestellt wurden müssen nun mit besonderen Beeren regelmäßig gefüttert werden. Füttert man die Taschenmonster nicht, verlieren Sie nach kurzer Zeit bereits Motivation und verlieren rapide an WP-Punkten. Pokémons mit mehr als 3000 WP verlieren zudem schneller an Motivation als andere Pokémon die weniger als 3000 WP haben. Wie findet Ihr das neue System?