Pokémon Go wird nicht so bleiben wie es derzeit ist. Niantic und Nintendo planen, aus dem Mobile Reality Game noch viel mehr herauszuholen, als nur Pokémon zu fangen und Eier auszubrüten. Die Aussage die offiziell vom Entwickler getätigt wurde, dürfte einige Fans glücklich machen. Im kommenden Update können wir uns dann hoffentlich schon auf neue Pokémon Center und das Tauschen der Pokémons freuen.

Niantic verkündete das bislang nur zehn Prozent vom spiel veröffentlicht wurde und der weg bis zum Ende der App-Entwicklung lang ist. Das Mobile Game für Android und iOS wird in den kommenden Wochen und Monaten eine Reihe von Updates bekommen, die sehr viele neue Inhalte in Pokémon Go ergänzen werden.

Neue Inhalte: Updates zu Pokémon Go alle zwei Wochen

Die PokéStops im Spiel sollen optimiert und personalisiert werden. So können diese beispielsweise zu Pokémon Center hochgestuft werden, in denen wir unsere Pokémon heilen und wiederbeleben können. Einer der wichtigsten und interessantesten Neuerung soll der tausch von Pokémons sein. Niantic möchte diese Funktion in den kommenden Update Funktion einfügen. Bisher ist noch nicht klar wie das im Spiel aussehen wird.

Updates bringen neue Funktionen und beheben die Bugs

Niantic und Nintendo sind zuversichtlich, dass die neuen Funktionen bei den Spielern gut ankommen werden. In der aktuellen Version verstecken sich noch einige Bugs, wie z.B bei die „In der Nähe“ Funktion. Der Entwickler kennt den Bug und wird die Fehler zukünftig aus der App verbannen. „Wir erwarten, dass Pokémon Go noch viele Jahre existieren wird und werden weiterhin darin investieren“, sagte John Hanke, der CEO von Niantic, auf einer Konferenz in San Diego. Dort bestätigte er ebenfalls das Easter Egg, mit dem wir die Evoli-Entwicklung in Pokémon Go beeinflussen können. Wann genau die Updates mit den kommenden Inhalten kommen, ist nicht bekannt.