Eine Polizeistelle in den USA hatte dem Anschein nach ein großes Herz für Pokémon Trainer und selbst ein Glurak auf ihrem Gelände und so posteten sie folgendes in den sozialen Medien:
„Achtung, alle ‚Pokemon Go‘-Spieler in der Umgebung: Wir haben vor kurzem herausgefunden, dass ein Glurak in unserem Empfangsbereich sitzt. Weil der Glurak so ein seltenes Pokémon ist, laden wir nur eine ganz bestimmte Gruppe von Leuten ein. Wenn Ihr Name auf der folgenden Liste auftaucht, sind Sie einer der Glücklichen. Kommen Sie zur Wache, um Glurak zu fangen. Beeilung, bevor Glurak verschwindet.“
Viele enttäusche Nutzer haben sich nicht auf der Liste wiederggefunden. Wer jetzt aber ein bisschen genauer hingesehen hat und ein bisschen recherchierte wusste, dass dort nur Namen von verdächtigen Personen standen, welche die Polizei gerade suchte. Leider ist keiner von ihnen aufgetaucht.