Viele Spieler nehmen es mit dem Privatgelände manchmal nicht so genau. Und ob es jetzt ein Garten ist, ein verlassenes altes Gelände oder auch Firmengelände ist, die Verlockung ein seltenes Pokémon zu fangen ist dann doch zu hoch. Das dachten sich auch eine Gruppe Pokémon Jäger hier in Deutschland. Die Bundeswehr? Die macht doch nichts, oder? Warnschilder? Stehen doch nur so Deko rum. Und so ignonrierte die Gruppe auch eine geschlossene Schranke und lief mitten eine eine militärische Schießübung, wo gerade mit scharfer Munition geschossen wurde. Zum Glück bemerkten die Soldaten die Eindrinlinge und haben schnell genug geschaltet, dass diese nicht zur Übung gehörten und so wurde zum Glück niemand verletzt.