Update am 13.09.2017 Ihr kennt sicherlich die kleinen Eier, die ihr zum Beispiel an den Pokéstops erhaltet. Diese könnt ihr dann in euren Brutmaschinen ausbrüten um neue Pokémons zu erhalten. Aber aus welchen Eiern schlüpfen welche Pokémon? Es gibt drei verschiedene Eier in Pokémon Go die unterschiedliche Kilometer benötigen, damit diese schlüpfen können.

Damit ein Ei schlüpfen kann muss eine gewisse Distanz zu Fuß zurückgelegt werden. Bewegungen die schneller als 8 Km/h sind werden nicht dazugezählt. So wird verhindert das jemand mit dem Fahrrad oder dem Auto die Eier ausbrütet. Einen Guide zum ausbrüten von Eiern haben wir euch natürlich auch in einem weiteren Beitrag erstellt.

Welche Ei-Größen gibt es?

2km
5km
10km

Diese Pokémon schlüpfen aus den 2-km-Eiern

Obwohl es nur 2km sind, gibt es in diesen Eiern auch echte Raritäten zu finden. Alle Startpokémon sind hier versteckt. Aber in erster Linie wirst du vor allem Pokémon erhalten, die du an jeder Ecke findest.

Generation 1.
Abra
Digda
Flegmon
Karpador
Kleinstein
Krabby
Nebulak
Nidoran M&W
Machollo
Myrapla
Owei

Generation 2.
Fluffeluff
Griffel
Pichu
Pii
Remoraid
Schneckmag
Togepi
Traunfugil
Webarak

Pokémon, die du in 5-km-Eiern findest

Seltenere Pokémon erhältst du, wenn ein 5km Ei ausgebrütet ist. Natürlich musst du dafür auch mehr leisten.

Generation 1.
Amonitas
Evoli
Fukano
Jurob
Kabuto
Muschas
Onix
Pinsir
Ponita
Quapsel
Rihorn
Schlurp
Seeper
Sichlor
Sleima
Smogon
Tangela
Tragosso
Traumato
Voltoball

Generation 2.
Baldorfish
Damhirplex
Dummisel
Elekid
Endivie
Felino
Feurigel
Girafarig
Hoppspross
Karnimani
Kussilla
Lampi
Magby
Mantax
Marril
Natu
Phanpy
Pottrott
Quiekel
Rabauz
Skorgla
Sniebel
Snubbull
Tannza
Teddiursa
Woingenau

Sehr seltene Pokémon schlüpfen aus 10-km-Eiern

Einige dieser Pokémon wirst du auch so in freier Wildbahn fangen können, einige davon sind aber extrem selten. Natürlich ist es schon etwas bequemer sie mit einem 10km Ei auszubrüten. Du musst sie nicht erst suchen und unnötig deine Pokébälle und Himmihbeeren verschwenden. Außerdem gibt es noch einen satten Bonus nach dem ausbrüten. Durschnittlich 23 Bonbons erhält der Trainer nach dem er das 10 km Ei ausgebrütet hat.

Generation 1.
Aerodactyl
Chaneira
Dratini
Lapras
Porygon
Relaxo

Generation 2.
Larvitar
Miltank
Mogelbaum
Panzaeron
Voltilamm

Neue Seltenheitskategorie

Es ist kein Geheimnis das einige Pokémon häufiger als andere aus dem Ei schlüpfen. Das hat mit der Seltenheitskategorie der Pokémon zu tun. Bisher gab es 4 Kategorien die wie folgt lauten: Häufig, Ungewöhnlich, Selten und Extrem selten

Das Team von TheSilphRoad gab bekannt, dass noch eine neue Seltenheitsstufe dazugekommen ist. Monster aus der Kategorie „Hyper selten“ kommen wie der Name schon sagt, sehr sehr selten aus einem Ei heraus. Die Pokémon die zu dieser Kategorie gehören lauten:

Woingenau
Girafarig
Dummisel
Pottrott

Hier eine Grafik zur Seltenheitstabelle: